Mit Kindern über GENUG nachdenken

Workshop: Was brauchen alle Menschen, damit sie genug zum Leben haben? Und was kann ich selbst dazu beitragen? Lerne ein interaktives Tool kennen, um mit Kindern darüber nachzudenken.

SHARE
Konf23_TabeaKaempf_ (44)
|
8 April 2023
|
Multiplizieren

Zusammenfassung aus: Workshop der StopArmut Konferenz am 25. März 2023 in Aarau
Autorin und Workshopleiterin: Daniela Terrazos (Compassion Schweiz)


Mit Kindern über GENUG nachdenken

Ein interaktives Tool auch für dich

Was brauchen alle Menschen, damit sie genug zum Leben haben? Und was kann ich selbst dazu beitragen? Im Workshop wurde ein interaktives und multimediales Tool  vorgestellt, um mit Kindern in der Familie oder im Kidstreff darüber nachzudenken.

Das Tool «KOMM MIT IN MEINE WELT» steht auf der Website von Compassion Schweiz kostenlos zur Verfügung. Zum Thema «Wieviel ist genug?» beinhaltet es Module für Sonntagschulen, Familien und Kleingruppen:

Komm mit in meine Welt – Compassion Schweiz

 

In vier Schritten reisen wir in die Welt von Pastor Tom und seiner Familie in Uganda.
Dabei lernen wir eine Familie kennen, die sehr einfach lebt, aber von allem genug hat. Genug Wasser, genug zu essen, genug Gemeinschaft, genug Hoffnung, genug in Jesus. Wir lernen, mit dankbaren Herzen in den Fussstapfen von Jesus zu gehen und uns um Menschen zu kümmern, die nicht genug haben. Und finden Wege heraus, wie wir das praktisch umsetzten können.

Die Lektionen enthalten Videoclips, Aktivitäten, Fragen zum Besprechen, eine Andacht und ein Gebet. Der detaillierte Leitfaden hilft Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern, den Aufwand beim Vorbereiten des Kidstreffs im Griff zu behalten. Die Module sind flexibel an unterschiedliche Anforderungen anpassbar. Es gibt auch einen spezifischen Leitfaden für Familien.

Zu den Videoclips «Komm mit in meine Welt – Uganda:

Komm mit in meine Welt – Uganda – Compassion Schweiz

 

Unser Vorbild ist entscheidend
Im Workshop kristallisierte sich eine grosse gemeinsame Erfahrung heraus: Die Kinder ahmen uns nach, übernehmen zu einem grossen Teil unsere Werte, unsere Gewohnheiten. Wenn wir also die Frage nach dem GENUG für uns selber klären, haben wir eine gute Grundlage, es auch mit den Kindern in unserem Umfeld zu tun.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

ähnliche Beiträge

StopArmut Konferenz 2024_Studienresultate

Präsentation der Ergebnisse der Ge-Na-Studie zu Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit an der Konferenz in Biel am 6. April.

8 April 2024
Daniel Winkler

Pfarrer Winkler deckt vier gängige Missverständnisse bezüglich Migration auf und erklärt wie Asyl und Ökologie zusammenhängen.

4 April 2024
Design ohne Titel - 1

Per 1. August oder nach Vereinbarung. Bewerben Sie sich jetzt!

4 April 2024
Melde dich für unseren Newsletter an