Netzwerktreffen 12. November

Herzliche Einladung - zum Austauschen, Einblicke und Ermutigung erhalten und praktisch Anpacken.

SHARE
Netzwerktreffen 12. November
|
5 Oktober 2022
|

Austauschen – Einblicke und Ermutigung erhalten – praktisch Anpacken:

Im StopArmut Netzwerk engagieren sich viele Menschen auf vielseitige Weise – in Regionalgruppen, Eco Churches, Just Poeple Kursen oder einfach mit dem persönlichen Lebensstil. Viele Themen können wir als Einzelpersonen nicht anpacken. Auf lange Frist führt es zu Entmutigung und Überforderung. Dagegen kann der Austausch und der Kontakt mit Menschen, die an ähnlichen Themen dran sind, beflügeln. Genau aus diesem Grund findet dieses Jahr ein StopArmut-Netzwerktreffen statt: Hier kannst du dich mit unterschiedlichen Menschen, die sich für Gerechtigkeit und Schöpfungsbewahrung einsetzen vernetzen und Ideen  teilen. Wir wollen uns gegenseitig inspirieren und ermutigen sowie voneinander lernen.

Nach dem Austausch wollen wir aber auch praktisch werden und begleiten die Regionalgruppe Bern auf einen ihrer Umwelteinätze in Zusammenarbeit mit ProNatura. Diejenigen, die wollen, dürfen gern am Nachmittag einen Einblick in eine Regionalgruppe erhalten und gemeinsam mit der Regionalgruppe Bern an einem Pro Natura-Einsatz in Burgdorf teilnehmen und erhalten dabei auch noch Tipps für den eigenen Garten (Mehr Infos unten).

Was dich erwartet:

  • 09:30: Ankommen bei Café und Gipfeli
  • 10:00: Austausch über persönliche Engagements, teilen von Möglichkeiten, Freuden und Herausforderungen. Einblicke von Regionalgruppen, Eco Church Mitgliedern (Bewegung+ Burgdorf) und Ausblick auf Themen und Mitwirkungsmöglichkeiten von StopArmut im kommenden Jahr.
  • 12:00: Gemeinsames Mittagessen
  • 13:30-16.00: Praktischer Natur-Einsatz: Heckenpflege Einsatz mit der Regionalgruppe Bern und Pro Natura (wer Lust hat)

 

Wann: 12. November 2022

Zeit: 9:30 -13.00, plus freiwilliges Nachmittagsprogramm 13.30-16.00

Wo: Kirchgemeindehaus, Lyssachstrasse 2, 3400 Burgdorf

Kosten: nur Anreise (Verpflegung wird von StopArmut offeriert)

An wen richtet sich das Treffen: Regionalgruppen, Eco Church Mitglieder, StopArmut-Engagierte (oder solche, die sich gern engagieren wollen)

Organisatoren: StopArmut & Eco Church Network und Regionalgruppe Bern

 


Jetzt Anmelden


 

Wir freuen uns auf die Gemeinschaft mit euch!

Bei weiteren Fragen, bitte Nachricht an lukas.gerber@stoparmut.ch (Lukas Gerber) schreiben.

Dein StopArmut-Team und Regionalgruppe Bern

 


Mehr Informationen zum Natur-Einsatz am Nachmittag

Heckenpflege:

Seit über 20 Jahren pflegt Pro Natura eine artenreiche Hecke in der schönen Landschaft zwischen dem Stadtrand und dem Naturschutzgebiet Meiemoos. Die StopArmut Regionalgruppe Bern hilft dabei regelmässig mit. Einmal im Jahr werden Brombeeren und einzelne Bäume zurückgestutzt. Für Helferinnen und Helfer gibt’s dabei Feuerholz zum Mitnehmen. Zwischendurch lassen wir uns von einem Zvieri stärken und von der Fachperson Tipps für den eigenen  Garten geben.

13.30 bis ca. 16.00 mit Zvieri

Mitbringen: Arbeitshandschuhe. Alle anderen Geräte werden zur Verfügung gestellt

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden

ähnliche Beiträge

Interaction Präsident Marc Jost ist Nationalrat

Interaction gratuliert ihrem langjährigen und geschätzten Präsidenten Marc Jost zu seinem Amtsantritt als Nationalrat.

28 November 2022
EINE STUNDE ECO-RUNDE: Ökologische Spiritualität

Ökologische Spiritualität – Welche Zukunft haben wir in der Schöpfungsgemeinschaft? Dimensionen einer ökologischen Theologie, Ethik und Spiritualität mit Dr. Heinrich Christian Rust.

15 November 2022
Wie beeinflusst Religiosität gerechtes und nachhaltiges Handeln?

Die Meinung der Christinnen und Christen in der Schweiz ist gefragt: Wie nachhaltig leben wir? Wie zeigt sich Gerechtigkeit heute? Und welche Rolle spielen Glaube, Kirche und christliche Organisationen dabei? Interaction/StopArmut ist Auftraggeber der wissenschaftlichen Studie zu Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit (GE-NA-Studie), welche ab jetzt bis Januar 2023 online verfügbar ist und Menschen in der Schweiz, Deutschland und Österreich zu diesen Themen befragt.

7 November 2022
Melde dich für unseren Newsletter an